||||
|||| ||||

FLS Ski-Freizeit

FLS-Ski-Freizeit

Traditionelle FLS-Skifreizeit in Oberstdorf auch 2018 ein unvergessliches Erlebnis

Trotz verhaltener Anmeldezahlen konnte die traditionsreiche FLS-Ski-Freizeit auch 2018 wieder erfolgreich organisiert und durchgeführt werden. So trafen sich die angemeldeten Schüler der FLS am Freitag, 23. Februar 2018, zur jährlichen Skifreizeit. Um sechs Uhr morgens war Abfahrt in Richtung Oberstdorf. Um die Stimmung anzukurbeln wurden bereits in den ersten Minuten - wie immer im hinteren Busabteil - Apres-Ski-Hymnen aufgelegt. So verging die Fahrt wie im Flug. Nach einem kurzen Stopp in der Jugendherberge ging es weiter zum Söllereck. Dort teilten wir uns in Gruppen auf. Anfänger konnten sich Ski leihen und einen Kurs unter Leitung der Sportlehrer besuchen. Die übrigen Schüler fuhren in Kleingruppen unter Lehrkraftaufsicht jegliche Pisten des Gebiets ab. Trotz Nebels und großer Anstrengungen hatten vor allem die Anfänger viel Spaß und schlossen sich teilweise - nach Stärkung auf einer der Hütten - den „Profis“ an.

Ausgeschlafen gab es am nächsten Morgen um 8.15Uhr ein ausgewogenes Frühstück mit allem, was das Herz begehrt. Gestärkt ging es danach wieder auf die Piste, diesmal nach Österreich. An der Kanzelwand lag die Piste in strahlendem Sonnenschein über den Wolken vor uns. Mit warmer Sonne, traumhafter Sicht und einem tollen Bergpanorama war es der perfekte Tag zum Skifahren. Die Anfänger hatten dagegen am Söllereck mit schlechteren Sichtverhältnissen zu kämpfen. Es bildeten sich Gruppen aus erfahrenen Ski-Fahrern und Anfängern, so konnte fast jeder den Tag perfekt ausnutzen und genießen. Einen leicht Verletzten haben wir auch dieses Jahr beklagen müssen. Der Betroffene ließ sich dennoch nicht unterkriegen, wurde bestens versorgt und blieb bei guter Stimmung.            

Den Abend verbrachten wir erneut gemeinsam in gut gelaunter Runde. Dadurch konnten sich die Schüler aus verschiedenen Klassenstufen kennenlernen und leicht neue Freundschaften schließen.

Trotz der langen Nacht erschienen alle pünktlich zum Frühstück. Anschließend hieß es „Zimmer aufräumen und ein letztes Mal auf die Piste“. Leider versteckte sich die Sonne vom Vortag unter einem verschneiten Himmel, nicht aber die Lust am Skifahren. Pünktlich um 15 Uhr startete dann jedoch der Bus zurück in die Heimat.

Auf der Heimfahrt teilten wir unsere Erlebnisse bei ausgelassener Stimmung. Bevor wir gegen 20 Uhr an der Schule ankamen, bedankten wir uns bei den Lehrern für die unvergesslichen Tage und die gute Organisation. Angekommen in Karlsruhe verabschiedeten wir uns und konnten glücklich - voller Vorfreude auf nächstes Jahr - nach Hause gehen.

Wie jedes Jahr war die Ski-Freizeit somit ein voller Erfolg - der auch zum besseren Kennenlernen von Schülern und Lehrern führte. Im Namen aller teilnehmenden Schüler ist dieses Wochenende - geprägt von einem bezaubernden Ski-Gebiet und einer unterhaltsamen Gesellschaft - jedem zu empfehlen, egal ob für Wintersportler oder jene die es noch werden möchten. 

Damit das Wochenende auch weiterhin stattfindet, appelliere ich an alle, die tollen Erfahrungen zu teilen und kräftig die Werbetrommel zu rühren! 

(Tom Bury, JS2a)