||
|| ||

FLS meets KIT

 

FLS meets KIT
Physikunterricht am KIT oder die Länge einer Femtosekunde

Die schriftlichen Prüfungen sind zwar geschafft, der Unterricht für die 13er aber noch nicht vorüber. So besuchten einige Physikkurs-Schüler der JS2 am 27.04.2018 mit ihrer Lehrerin Dr. Barbara Unterreiner das Femtosekunden-Laserlabor in der Physikalischen Chemie am Campus Süd des KIT. Während der einstündigen Laborbesichtigung erhielten die Schüler Einblicke in aktuelle Forschungsgebiete zur Untersuchung physikalischer und chemischer Eigenschaften von Molekülen nach Lichtanregung. Fragestellungen lauten z.B. „Warum beginnt der Sehprozess bereits nach 200 Femtosekunden (1 Femtosekunde = 0,000 000 000 000 000 1 Sekunde)?“ oder „Warum ist es wichtig, künftige Leuchtstoffe in diesem Zeitfenster zu untersuchen?“ Immer häufiger zeigt sich, dass das Schicksal von Molekülen nach Lichtanregung bereits viel früher entschieden wird, als mit konventionellen Messmethoden wahrgenommen werden kann. Mit diesem Wissen können Reaktionen gesteuert und in bestimmte Richtungen gelenkt werden, um Substanzen zu finden, die für bestimmte Zwecke optimaler reagieren – wie das Aushärten von Kunststofffüllungen beim Zahnarzt zum Beispiel.