Finanzielle Intelligenz

 

Experten von tecis – Finanzdienstleistungen AG bringen Praxisluft in das Fach Privates Vermögensmanagement an der FLS

Auf Initiative von Armin Schafaie aus der JS2f empfing der Kurs Privates Vermögensmanagement der Jahrgangsstufe 2 mit seiner Lehrerin Daniela Schorb am 10.10.2017 Florian Lukas und Aristidis Papadopoulus von tecis – Finanzdienstleistungen AG. In einem 90-minütigen Vortrag ging es allerdings nicht um die von tecis angebotenen Finanzprodukte, sondern um das Thema: "Finanzielle Intelligenz". Der Experte Florian Lukas betonte immer wieder anhand von alltäglichen Beispielen, wie wichtig er das Fach Privates Vermögensmanagement finde und dass das vermittelte Wissen sehr lohnend sei.

Die Schüler wurden anfangs mit dem ‚Status Quo‘ der Finanzwelt vertraut gemacht: Vermögen kann man immer aufbauen, wenn man nur die nötige finanzielle Intelligenz besitzt. Ausgehend vom demografischen Wandel, der sich bekanntlich auch in der Finanzwelt, zum Beispiel bei den Rentenkassen, bemerkbar macht, und über Bausparverträge, führte der Vortrag zu der derzeitigen Niedrigzinsphase. Hier kamen interaktive Tools zum Einsatz, die den Vortrag sehr spannend machten. Mit verschiedenen Sollzinssätzen, Laufzeiten und Beträgen wurde fiktiv berechnet, wann man wie viel Geld mit dem Zinseszinseffekt erhalten könnte. Besonders hervorgehoben wurde hierbei, wie belastend die niedrigen Zinsen aktuell für Sparer sind.

Danach wurde zu "Investmentfonds" übergeleitet und das aktuelle Unterrichtsthema aufgegriffen. Lukas versuchte den Schülern zu verdeutlichen, dass man keine Angst vor diesen Finanzprodukten haben sollte, da ihre Wertsteigerung in den vergangenen Jahren deutlich höher war als die der sicheren Sparprodukte wie Sparbücher, Lebensversicherungen oder Bausparverträge.

Abschließend gab es neben der Buchempfehlung "Rich Dad, Poor Dad" von Robert Kyosaki ein Handout für jeden Schüler, in dem einige Grafiken der Präsentation zusammengefasst waren.

Nina Knost, JS2a