banner_kbs    
   

 KBS.

Die Kaufmännische Berufsschule (KBS) hat die Aufgabe fachtheoretische Kenntnisse zu vermitteln, allgemeine Bildung zu vertiefen und zu erweitern. Der Besuch dieser Schulform ist nur Auszubildenden möglich, die einen Berufsausbildungsvertrag nach dem Berufsbildungsgesetz abgeschlossen haben. Die Ausbildung dauert je nach Beruf und Vorbildung zwei, zweieinhalb oder drei Schuljahre. Der Unterricht wird als Teilzeitunterricht (an zwei Schultagen pro Woche) oder als Blockunterricht (s. Blockpläne) erteilt.