FLS in Fakten

 

FLS in Fakten
Aktuelles zum Schuljahresbeginn

Seit dem 10. September 2018 gehen 2.121 Schüler täglich oder jeden zweiten Monat für ca. vier Wochen, manche aber auch stets zwei Tage pro Woche in die Friedrich-List-Schule Karlsruhe. Aussuchen können sie sich das nicht, dies hängt vielmehr davon ab, welche Schulart die Schüler besuchen bzw. welche Ausbildung die Schüler machen.

Wer seine Schulzeit mit der allgemeinen Hochschulreife beenden möchte, besucht drei Jahre lang das Wirtschaftsgymnasium der Friedrich-List-Schule. Dieses Ziel verfolgen momentan 465 Schüler in 18 Klassen. 45% der Schüler sind männlich, 55% sind weiblich. Für die 167 Schüler der Eingangsstufe begann die dreijährige WG-Zeit gerade erst. Damit sich die Schüler gut eingewöhnen konnten, fanden an den ersten drei Schultagen im September die alljährlichen WG-Einführungstage statt.

Die übrigen Schüler, und damit die große Mehrheit von 1.656 Schülern, besuchen die Kaufmännische Berufsschule der Friedrich-List-Schule, um sich in einem Beruf in der Finanz- oder Logistikbranche, im Bereich der öffentlichen Verwaltung oder als Drogist ausbilden zu lassen. 797 Schüler haben ihre Ausbildung erst im September begonnen und werden diese in zwei, zweieinhalb oder drei Jahren abschließen. Die Schülerinnen (47%) und Schüler (53%) werden in insgesamt 83 Klassen unterrichtet.

Täglich anwesend sind aufgrund des Block- bzw. Teilzeitunterrichts nur ca. 1.740 Schüler. Diese werden von 104 Lehrern in 1.902 Stunden pro Woche unterrichtet. Da sich das Kollegium in den letzten Jahren stark verjüngt hat, beträgt das Durchschnittsalter der 42 männlichen und 62 weiblichen Lehrkräfte 43 Jahre. Obwohl die Pensionierungswelle inzwischen stark abgeebbt ist, besteht immer noch Lehrermangel. Dies gilt besonders für die Fächer Englisch, Informatik und Betriebswirtschaftslehre.

Doch die Friedrich-List-Schule besteht nicht nur aus den genannten harten Fakten, Unterricht und Prüfungen. Jedes Schuljahr hat einige Highlights zu bieten. Das sind zum Beispiel Exkursionen, Betriebsbesichtigungen, Studienfahrten, Schüleraustausche, das vorweihnachtliche Fußballturnier, der Weihnachtsbasar sowie das FLS-Sommerfest. Außerdem bieten die wöchentlichen AGs für Fußball, Tanz und Volleyball Abwechslung vom Schulalltag. Auch die vielen kleinen netten Begegnungen während und zwischen den Unterrichtsstunden tragen dazu bei, dass nahezu alle befragten Schüler von Abschlussklassen angaben, die FLS weiterzuempfehlen. Nicht nur das Gebäude sei toll, auch die Lehrer seien ganz in Ordnung.