Fortbildungs-Highlight an der FLS

Fortbildungs-Highlight an der FLS Fortbildungs-Highlight an der FLS

 

Bundesweite Fortbildung für Speditionslehrer an der FLS

Bosch und Hauptzollamt sorgen für mehr Praxis im Unterricht

Ein besonderes Fortbildungs-Highlight fand von Freitag, 22.03.2019, bis Samstag, 23.03.2019, an der Friedrich-List-Schule statt. In Zusammenarbeit mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe und dem Verein der Lehrkräfte für Spedition- und Logistik e.V. organisierten die FLS-Fachlehrer Axel Triebel und Peter Hahn eine Veranstaltung für interessierte Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet. Zunächst ging es für die Pädagogen zur Robert Bosch GmbH, die den Teilnehmern mittels Präsentationen und einer Betriebsbesichtigung interessante Abläufe der Ersatzteillogistik im Automotive-Bereich vermitteln konnte. Der Blick hinter die Kulissen des Hochregallagers und der ausführliche Rundgang durch die Lagerhallen vertieften die Logistikkenntnisse der Teilnehmer. Am nächsten Tag erfolgte eine sehr informative Schulung zum Thema Zollwert- und Präferenzrecht. Irmtraud Bohn, ausgezeichnete Referentin des Hauptzollamts Karlsruhe, brachte den Lehrern die Bedeutung dieser wichtigen Thematik durch viele Praxisbeispiele eindrucksvoll näher. Dieser Input ist für die Unterrichtsqualität sehr wichtig. Auch der gesellige Teil der gelungenen Veranstaltung in der Gaststätte „Zum kleinen Ketterer“ wurde von den anwesenden Speditionslehrern sehr positiv angenommen. Es war Zeit für Gespräche und Kontakte, um Möglichkeiten zu schaffen länderübergreifend zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung im November 2019 in Bremen.

Bericht: Peter Hahn