Falschen Fuffzigern auf der Spur

Falschen Fuffzigern auf der Spur Falschen Fuffzigern auf der Spur Falschen Fuffzigern auf der Spur

 

Falschen Fuffzigern auf der Spur

„Fühlen – Sehen – Kippen“ lauten die Schlagworte um falsche Fuffziger von den echten unterscheiden zu können, lernten Drogerie-Azubis in einer Falschgeldschulung der Bundesbank

So viele Blüten gab´s noch nie im Unterricht! Mitgebracht hat sie am 09.04.2019 Pascal Kautz von der Bundesbank-Filiale Karlsruhe. Er informierte Schüler im ersten Ausbildungsjahr zum Drogisten im Rahmen des Berufsschulunterrichts über den Bargeldumlauf und darüber, wie man Falschgeld erkennt. Dabei ist „Fühlen – Sehen – Kippen“ des Geldscheins sehr wichtig, um die Sicherheitsmerkmale der Euro-Banknoten wahrzunehmen. Dazu hat der Referent extra viele Blüten mitgebracht und die Schüler konnten so selbst testen, ob sie diese von einem echten Geldschein unterscheiden können. Spätestens seit diesem Expertenbesuch sind 40 weitere hochmotivierte Detektive auf der Spur nach falschen Fuffzigern!