banner_wg    
   

DELF - Diplôme d'Etudes en Langue Française

(Text von Axel Braun, StD)

   
   

 

Aktuell: Auszeichnung für 10 Jahre DELF Prüfung an der Friedrich-List Schule
   
   

Am 22. Januar 2013, d. h. dem 50. Jahrestag des Elysée-Vertrags, wurden im Rahmen des vom Centre Culturel Franco-Allemand organisierten Deutsch-Französischen Tages im Regierungspräsidium am Rondellplatz in Karlsruhe verschiedene Schulen aus der Region für die Durchführung der DELF-Prüfung ausgezeichnet.

Die Friedrich-List-Schule Karlsruhe ist eine der beiden Schulen, die dieses französische Sprachdiplom von Anfang an, d. h. seit zehn Jahren, anbietet und den Schülerinnen und Schülern damit die Möglichkeit bietet, ihre Sprachkenntnisse vom französischen Staat zertifizieren zu lassen, was neben einer weiteren Prüfungsvorbereitung und persönlichen Bestätigung, eine ausländische Prüfung gemeistert zu haben, zum Beispiel bei Bewerbungen an Hochschulen oder Unternehmen von großem Vorteil sein kann.

Oberstudiendirektor Hans-Jürgen Kessler, Schulleiter der Friedrich-List-Schule, nahm diese Auszeichnung, die ihm der französische Sprachattaché Monsieur Stéphane Paris überreichte, mit großer Freude entgegen. Mit ihm freuten sich Robert Walter, Direktor des Centre Culturel, Sylvette Martinez, Stellvertretende Leiterin und Organisatorin der Prüfung am Centre Culturel sowie die Französischschüler und –lehrer zusammen mit Axel Braun, der diese Prüfung an der Friedrich-List-Schule koordiniert.

   
   

 

Was ist das DELF?
   
   

DELF-Zertifikate sind staatliche Sprachdiplome, die vom französischen Erziehungsministerium vergeben werden.

Sie sind standardisiert und in der ganzen Welt anerkannt. Die Prüfungen werden vom Centre international d'etudes pedagogiques (CIEP) im Auftrag des französischen Erziehungsministeriums entwickelt und von den Kultureinrichtungen der Französischen Botschaften verwaltet.

Aus der Anpassung der Prüfungsinhalte an den Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GeR) ergibt sich ab 2006 eine Neufassung.

Die DELF-Zertifikate gibt es für alle Interessierten („DELF tous publics") und auch speziell für Schülerinnen und Schüler in einer jugendgemäßen Fassung. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Das DELF junior, das an den Instituts Francais abgelegt wird, und das DELF scolaire, das an Partnerschulen durchgeführt wird.

Die Friedrich-List-Schule ist eine Partnerschule des Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe (http://www.ccf-ka.de/).

   
   

 

Wie ist das DELF scolaire aufgebaut?
   
   

Das DELF scolaire wird fortan aus Prüfungen bestehen, die den ersten vier Niveaus (A1, A2, B1 und B2) des europäischen Referenzrahmens entsprechen. Diese vier Prüfungen können unabhängig voneinander abgelegt werden.

Bei jedem Niveau von A1 bis B2 werden durch eine Reihe von Aufgaben die vier kommunikativen Kompetenzen - Hörverständnis, Lesefähigkeit, mündlicher und schriftlicher Ausdruck - geprüft.

DELF-Diplome können ohne Einstufungstest oder spezielle Nachweise abgelegt werden. Für Partnerschulen gelten ermäßigte Tarife, von denen die Friedrich-List-Schule Karlsruhe dank ihres Fördervereins einen Teil  übernehmen kann, so dass die Prüfung für alle interessierten SchülerInnen möglich ist.

Schülerinnen und Schüler der Oberstufe mit deutlich umfangreicheren Sprachkenntnissen können natürlich auch Prüfungen der anschließenden Niveaustufen DALF C1 und DALF C2 (kompetente Sprachverwendung) ablegen. Diese Prüfungen richten sich jedoch nicht mehr an ein speziell schulisches Publikum, sondern an alle Interessierten.

   
   

 

Welche Vorteile bietet das DELF scolaire?
   
   

Sie lernen frühzeitig, wie Prüfungen dieser Art organisiert sind, und wie sie sich selbst auf Prüfungssituationen einstellen und diese meistern können.

Sie erwerben im Rahmen ihrer Schulausbildung ein international anerkanntes Zertifikat, das ihnen - als Ergänzung zu den deutschen staatlichen Prüfungen - sehr von Nutzen sein kann. Es hilft weltweit in vielen Situationen, in denen Französischkenntnisse nachzuweisen sind: Studium, Praktikumssuche und Beruf.

Mit dem Zertifikat in der Tasche können sprachliche Kompetenzen nachgewiesen werden, die klar definiert und europaweit anerkannt sind.

Da der Gemeinsame europäische Referenzrahmen nicht nur die Basis für das DELF scolaire, sondern auch für die verschiedenen Bildungsabschlüsse in den einzelnen Bundesländern ist (Mittlerer Schulabschluss und Abitur), werden die Schüler mit Aufgabenstellungen und Prüfungsformaten vertraut gemacht, auf die sie sich ohnehin vorbereiten müssen.

Die Lehrkräfte können die Vorbereitung auf die DELF-Prüfung bedenkenlos in den Unterricht integrieren, da die Aufgabenstellungen mit den Standards der Rahmenlehrpläne übereinstimmen. Darüber hinaus ergänzen die Materialien für die Vorbereitung auf diese Diplome das Angebot an Unterrichtsmaterialien und geben die Möglichkeit, lehrwerksunabhängig zu arbeiten.

   
   

 

Wer nimmt am DELF scolaire teil?
   
   

Das DELF scolaire ist für alle Jugendlichen zugänglich, die nicht französischer Staatsangehörigkeit sind. Sie müssen eine öffentliche bzw. private Schule besuchen.

Die DELF-Prüfungen können direkt in der Schule organisiert und abgenommen werden, wenn eine entsprechende Vereinbarung zwischen dem jeweiligen Kultusministerium und der Französischen Botschaft in Berlin vorliegt.

Dies ist in Baden-Württemberg der Fall, d.h. die Prüfungen können direkt an der Friedrich-List-Schule abgelegt werden.

   
   

 

DELF und DALF sind offizielle Zertifikate des Centre international d' études pedagogiques (www.ciep.fr).
   
   

Der Aufbau und die Aufgaben der Prüfungen wurden unter Berücksichtigung aktueller pädagogischer Forschungsergebnisse entwickelt. Der Gebrauch der französischen Sprache in vielfältigen Lebenssituationen steht dabei im Mittelpunkt. Entsprechend der vier Niveaustufen geht es immer um die kommunikativen Kompetenzen im mündlichen und schriftlichen Sprachgebrauch.

   
   

 

Organisation der Prüfung
   
   

Das CIEP erstellt die Prüfungsaufgaben und leitet sie über die Instituts Francais an die Schulen weiter.

Die Instituts Francais leiten die Korrektur der Prüfungsarbeiten und stellen die Ergebnisse fest.

Anschließend werden alle Endergebnisse der Bundesjury in der Französischen Botschaft vorgelegt und an das CIEP weitergeleitet.

Das CIEP stellt schließlich die Zertifikate aus und sendet sie den Instituts Français zu.

Die Friedrich-List-Schule Karlsruhe bietet die DELF-Prüfung seit 2002 in Zusammenarbeit mit dem Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe an und alle Beteiligten haben bisher sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

Wir werden in Zukunft hauptsächlich die Diplome DELF A2 und DELF B1 vorbereiten und durchführen, da sie dem Niveau der Schüler in Klasse 11/ 12 (Französisch A-Niveau, d.h. fortgeschrittenes Niveau) entsprechen. Für besonders befähigte Schüler ist aber auch die Teilnahme am Diplom DELF B2 möglich.

(Quelle: Offizielle Broschüre des Centre International d'Etudes Pédagogiques 2006)