Sprachförderung mit Senioren Experten Service

Sprachförderung mit Senioren Experten Service

FLS nimmt Herausforderungen durch zunehmende sprachliche Vielfalt der Schüler mit Hilfe der Unterstützung des Senioren Experten Service SES an

Wir leben in einer multikulturellen Gesellschaft mit vielen Individuen und deren persönlichen Stärken und Schwächen, die sich auch im Schulalltag widerspiegeln. So unterschiedlich die Kulturen sind, aus denen die FLS-Schüler stammen, so unterschiedlich sind auch die Herausforderungen, die Schüler und Lehrer bewältigen müssen. Dies gilt besonders auf sprachlicher Ebene. Es gibt Schüler, die sehr mit der Grammatik kämpfen. Es gibt Schüler, die Probleme haben, die Komplexität eines Textes aufs Einfachste herunter zu brechen. Es gibt wiederum andere Schüler, die Probleme beim Verschriftlichen ihrer Gedanken und Informationen haben und auch jene, die die deutsche Sprache noch lernen müssen. Diesen Herausforderungen stellt sich die FLS neben dem regulären Unterricht in der Sprachförderung. An der Friedrich-List-Schule Karlsruhe wird die Sprachförderung seit dem Schuljahr 2018/19 angeboten und mit wachsendem Interesse von Schülern, Ausbildungsunternehmen und Kollegen angenommen. Um diese spannende Aufgabe bestmöglich meistern zu können, werden die Lehrkräfte von ehrenamtlichen Senioren des SES – Senioren Experten Service – unterstützt. Das ermöglicht, die Schüler entsprechend ihrer Fähigkeiten differenziert zu unterrichten. Die „SES-Senioren“ an der Friedrich-List-Schule kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Arbeitswelt. Mit dieser Vielfalt an Wissen werden die Schüler nicht nur auf der sprachlichen, sondern auch auf der inhaltlichen Ebene durch die Verknüpfungen von Alltag, Sprache und Fachwissen unterstützt. Die Sprachförderung ist ein freiwilliges Stützangebot, welches den Schülern Hilfsmittel zur Verbesserung ihrer sprachlichen Schwächen mitgeben und ihr Selbstvertrauen stärken soll. Weiterhin haben wir durch den Einsatz der Senioren einen generationsübergreifenden Kontakt, der für viele Schüler sehr inspirierend ist.

Bericht: Marcella Späth

Mehr in dieser Kategorie:

« Tanz AG an der FLS Praxis meets Schule »