Französischkurs der JS1 lebt französische Tradition

Galettes TEST-Beschriftung Französischkurs der JS1 lebt französische Tradition

 

Französischkurs der JS1 lebt französische Tradition

L’Épiphanie – das Fest der „Heiligen drei Könige“. Der 6. Januar ist in unseren Kreisen als Ruhetag bestens bekannt, allerdings nicht unbedingt, dass er in Deutschland nur in drei Bundesländern ein Feiertag ist: Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt.

In Frankreich dagegen ist dies ein sehr beliebter Festtag, da man am Dreikönigstag mit der Familie zusammenkommt und den traditionellen Dreikönigskuchen isst: „la Galette des Rois“. Aber selbst im Februar ist dies noch eine geliebte Tradition, sodass man dieses Gebäck in den Konditoreien Frankreichs überall kaufen kann.

In den Kuchen wird eine kleine Figur – zum Beispiel ein König oder ein Baby – oder eine ganze Nuss eingebacken. Jeder am Tisch bekommt ein Kuchenstück: Derjenige, der die Nuss oder die Figur in seinem Stück hat, darf sich den ganzen Tag lang König oder Königin nennen und bekommt eine Krone aufgesetzt.

Der Französischkurs hat sich diese Delikatesse schmecken lassen und unsere Königin wurde auch gefunden.

Vielleicht habt auch ihr Lust, König oder Königin für einen Tag zu sein?

Text u. Fotos: D. Schorb