Ludwig-Erhard-Allee 3, 76137 Karlsruhe 0721 133 - 4905 sekretariat@list.karlsruhe.de
27Feb.2023

Studienfahrt der JS1c nach Berlin

[Bericht aus dem SJ 21/22. Bald bei den News aus dem SJ 21/22.]

Am 11.07. kamen wir, die Schülerinnen und Schüler der Klasse JS1c sowie unsere Begleiter, Frau Leonhard und Herr Hahn, nach einer 5-stündigen Fahrt um 13:30 Uhr am Hauptbahnhof in Berlin an. Das Einchecken ins Hostel erfolgte und wir bekamen etwas Zeit, unsere Zimmer einzurichten, bevor wir uns auf den Weg in ein Restaurant machten. Das leckere italienische Essen war dort jedoch nicht das einzige Highlight. Da zwei unserer Klassenkameraden an diesem Tag Geburtstag hatten, wurden diese im Restaurant mit einem kleinen Ständchen und mitgebrachter Torte gemeinsam gefeiert, wobei sich selbst das nette Personal beteiligte, was uns besonders positiv überraschte. Als sich alle satt gegessen hatten, machten wir uns auf in die Disko Matrix, wo wir für zwei Stunden zusammen tanzten, feierten und viel Spaß hatten. Schließlich traten wir den Heimweg durch das nächtliche Berlin an und fanden uns um ca. 23:00 Uhr im Hostel wieder.

Am Dienstag, den 12.07., wurden wir von einem Stadtführer abgeholt, mit welchem wir die Stadt erkundeten und der uns sehr viele Sehenswürdigkeiten zeigte. Zu dem Stadtteil unserer Unterkunft gab es auch noch eine lehrreiche Einführung. Daraufhin besuchten wir das Illuseum, wo wir Hologramme, optische Täuschungen und lustige Lernspiele fanden. Anschließend begaben wir uns in die Berolina Bowling Lounge, wo wir den Rest des Abends als Klasse Spaß hatten und zugleich den harten Tag ausklingen lassen konnten.

Unser dritter Tag begann mit einer weiteren Stadtführung, bei der der Stadtführer sich diesmal auf Graffitis spezialisiert hatte. Zu den diversen Arten, die wir zu Augen bekamen, gab es obendrein informative und spannende Hintergrundinformationen. Im weiteren Tagesverlauf besuchten wir auch die Gedenkstätte Stille Helden; hier erfuhren wir viel zum Thema „Retter/-innen während der Judenverfolgung“. Der Rest des Tages stand uns frei zur Verfügung; in Kleingruppen konnten wir unser eigenes Programm gestalten.

Am vierten Tag ging es daran, Potsdam zu erkunden, doch leider war ein Großteil unserer Klasse krank geworden und blieb daher im Hostel. Nichtsdestotrotz genossen wir unsere Zeit in Potsdam und machten unseren ersten Halt in einem der vielen kleinen Cafés, die in jeder der schönen Straßen Potsdams zu finden sind. Nach unserer gemütlichen Erfrischung ging es weiter zu unserer nächsten Etappe, der Gedenkstätte Lindenstraße, einem einstigen Gerichts- und Gefängniskomplex, der heute als Ausstellung der Aufklärung über die Verfolgung und Gewalt des 20. Jahrhunderts dient. Nach unserem lehrreichen und teils auch erschütternden Aufenthalt in der Gedenkstätte bekamen wir mehrere Stunden frei zur Verfügung, um uns Potsdam anzusehen, was die meisten nutzten, um gemeinsam eine kleine Tretbootfahrt zu unternehmen. Gegen Ende trafen wir uns dann am Schloss Sanssouci und spazierten durch den schönen Schlossgarten, der das prachtvolle Schloss umgibt. So kamen wir direkt zu unserer letzten Etappe, nämlich unserem gemeinsamen Abschluss-Abendessen in einem Biergarten direkt neben der Schlossanlage. Hier konnten wir unsere Reise gebührend ausklingen lassen, bevor wir Potsdam schließlich verlassen mussten und uns wieder auf den Weg in unser Hostel begaben.

Am Abreisetag, dem 15.07, machten wir uns nach dem Frühstück auf zum Hauptbahnhof, wo wir bald in unseren Zug einstiegen und nach der langen Fahrt schließlich wieder im Hauptbahnhof Karlsruhe ankamen. Hier endete unsere gemeinsame Berlin-Reise, bei der wir nicht nur einiges Interessantes und Lehrreiches über die Hauptstadt lernten, sondern auch viel wertvolle Zeit miteinander verbringen konnten.

Text: Zoe Tasnim (JS1c, 21/22)

Kontakt

Friedrich-List-Schule Karlsruhe
Ludwig-Erhard-Allee 3
76131 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 133 - 4905 oder - 4906
Telefax: 0721 / 133 - 4909
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Sekretariat Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag:
07:30 Uhr - 09:50 Uhr
11:20 Uhr - 12:30 Uhr
13:30 Uhr - 15:00 Uhr

Freitag:
07:30 Uhr - 09:50 Uhr
11:20 Uhr - 14:00 Uhr

Cookie-Einstellungen aktualisieren