banner_schule    
   

Präventionssprechstunde

   
   

 

Eine Brücke zur professionellen Hilfe

   
   

 Immer mittwochs in der 7. Stunde bei Frau Katrin Neutard (Vorabanmeldung per Webuntis)

pravention logo

Ihr merkt, ihr braucht Hilfe und wisst nicht wohin? Kommt vorbei!

Ihr macht euch Sorgen um eine/n Mitschüler*in? Kommt vorbei!

Hierbei kann es sich um Essstörungen, Internetsucht, Spielsucht, Drogen- und Alkoholsucht handeln, aber auch um Prüfungsängste oder ganz einfach um ein Gefühl von Überforderung.

 

 

 

   
   

 

Wie läuft das ganze ab?

   
   
  1. Ihr meldet euch über Webuntis für die Sprechstunde an.
  2. Wir treffen uns zu diesem Termin das erste Mal und machen dann maximal drei weitere individuelle Termine aus.
   
   

 

Und was passiert dann?

   
   
  • • Die Präventionssprechstunde ist keine Therapiesitzung. Ihr werdet hier nicht ausgefragt und müsst keine Details nennen.
  • • Wir werden gemeinsam schauen, wo ihr euch mit eurem ganz persönlichen Problem hinwenden könnt und welche Beratungseinrichtung innerhalb oder außerhalb der Schule für euch die passende ist. Manchmal reichen auch einfach schon die Gespräche in der Sprechstunde.
  • • Alle Gespräche werden vertraulich behandelt!
   
   

 

Noch unsicher?

   
   

Die Präventionssprechstunde aus der Sicht einer Schülerin: „Auf Grund von entwickelter Prüfungsangst und Überforderung verschiedenster Ursachen habe ich nichts mehr auf die Reihe bekommen. Besonders was das Schulische anging, vom strukturierten Lernen bis zum Schreiben von Klausuren klappte nichts mehr. Mir war schnell klar, dass ich das allein nicht schaffen werde und bekam von meiner Klassenlehrerin gesagt, dass Frau Neutard die Präventionssprechstunde anbietet.

Durch ihre empathische Art und einen sehr angenehmen und verständnisvollen Umgang mit mir und meinen Problemen gab es überhaupt keinen Grund für mich ein Schamgefühl oder ähnliches Unangenehmes zu entwickeln oder zu haben. Frau Neutard war da, hat mir zugehört und mit mir gemeinsam, auch in einem zweiten Gespräch, das Problem erörtert und nach einer Lösung gesucht. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich diese Art von Hilfe, besonders wenn es schnell gehen muss, nur jedem empfehlen. Ich kann einfach nur Danke sagen!“

   
   

 

Kontakt

   
   

 

NeutardPräventionsbeauftragte an der FLS: Katrin Neutard

 

Wir möchten euch mit euren Problemen nicht allein lassen!

Ihr seid Teil der FLS und die FLS ist für euch da!